Rechnungen und Steuernummern     Tipp Mai 2002

Ab 01.07.2002 hat der Gesetzgeber in ┬ž 14 Abs. 1a Umsatzsteuergesetz festgeschrieben, da├č alle Unternehmer in ihren Rechnungen auch Ihre eigene Steuernummer anzugeben haben.

Diese Vorschrift ist entstanden, weil in der Vergangenheit in gro├čem Ma├če durch Erteilung von Scheinrechnungen Vorsteueranspr├╝che erschlichen wurden. Man meint, mit der Angabe der Steuernummer die Betr├╝ger abzuschrecken bzw. ihnen schneller auf die Schliche zu kommen.

Die Bef├╝rchtung, da├č sie nun bei Erhalt einer Rechnung jeweils nachpr├╝fen m├╝ssen, ob der Rechnungsaussteller auch wirklich beim Finanzamt gemeldet ist und das Ergebnis dieser Nachfrage auch dokumentieren m├╝ssen, ist gl├╝cklicherweise bisher nicht Wirklichkeit geworden. Auch ist vorl├Ąufig nicht zu bef├╝rchten, da├č der Vorsteuerabzug bei Nichtangabe der Steuernummer nicht gew├Ąhrt wird oder sonstige Nachteile f├╝r den Rechnungsempf├Ąnger entstehen.

Es ist jedoch abzusehen, da├č in den F├Ąllen, in denen Mitarbeitern der Finanzverwaltung auff├Ąllt, da├č in Rechnungen die Steuernummer nicht angeben ist, Kontrollmitteilungen ergehen und ggf. auch Umsatzsteuersonderpr├╝fungen durchgef├╝hrt werden. Nach der neuen Rechtslage k├Ânnen diese Umsatzsteuersonderpr├╝fungen ohne lange Vorwarnungen erfolgen und zu normalen Betriebspr├╝fungen ausgedehnt werden.

Es ist daher empfehlenswert, zuk├╝nftig, sp├Ątestens ab 01.07.2002 die Steuernummer auf Ihren Rechnungen anzugeben.

Es bleibt abzuwarten, ob in Zukunft die telefonische Kl├Ąrung von Unklarheit mit der Finanzverwaltung sich noch so einfach gestaltet wie bisher. Denn heute gebe ich als Steuerberater dem Finanzbeamten die Steuernummer an und erhalte in der Regel jede Auskunft. Jetzt k├Ânnte ich ├╝ber die steuerlichen Sachverhalte, die hinter dieser Steuernummer stehen (ohne da├č ich der Steuerberater dieses Unternehmens bin) Ausk├╝nfte erhalten ggf. sogar Kopien und Kontoausz├╝ge der Steuerkasse anfordern. Dies w├Ąre ein krasser Versto├č gegen die Verschwiegenheit und das Steuergeheimnis, soda├č zu erwarten ist, das in Zukunft R├╝ckfragen bei der Finanzverwaltung nur noch schriftlich und von dazu schriftlich bevollm├Ąchtigten Personen m├Âglich ist.

Auf gut deutsch:

Es wird alles immer komplizierter. 

 

Wir weisen ausdr├╝cklich darauf hin, da├č zwischenzeitliche ├änderungen im Steuerrecht die hier angegeben Hinweise ausser Kraft gesetzt, oder eingeschr├Ąnkt haben k├Ânnen.

©opyright 2003 by Steuerberater W. Gr├Ąfe, Hamburg

Wir schaffen Klarheit ! Steuerberater Wolfgang Gr├Ąfe - Gli├čmannweg 7 - 22457 Hamburg -Telefon 040 559 86 50 -Fax 040 559 86 525

 

 

 

Steuerberatung in Hamburg kompetent und pers├Ânlich

 

Beratung vor Steuern !   Ihr Steuerberater Wolfgang Gr├Ąfe

 

Mit uns bekommen Sie es zu tun...

 

Wir verwalten nicht!  Wir beraten!  Und mehr...

 

Monatlich aktualisierte Informationen über Neuerungen und Änderungen im Steuerdschungel

 

Firmen├╝bergaben Firmengr├╝ndungen Partnerschaften

 

Einkommensteuer online berechnen und vergleichen...

 

Der Schritt zur pers├Ânlichen Steuerberatung

Website optimiert f├╝r
Bildschirmaufl├Âsung
1024x768 px